Fernsehumfrage

Gerade per Mail von der Forschungsgruppe Wahlen zu einer Umfrage über Fernsehgeräte eingeladen worden. – Haben Sie ein Fernsehgerät? Nein. – Wenn Sie sich eines anschaffen: Ersetzen? Zusätzlich? Oder weiß nicht? Äh, ich will keinen Fernseher, Fernseher sind doof. Was klicke ich da denn an? Gibt es bei der Forschungsgruppe nicht am Ende immer noch die Fragen zur Politik? Die will ich haben. Politiker Angst machen. Umfragen verfälschen. Spaß haben.


Was soll ich da denn wählen, liebe Forschungsgruppe Wahlen?

Dann folgt eine Frage nach der anderen. Ob ich Grundig haben möchte, das Gerät 499 Euro kosten darf und einen Sat-Receiver eingebaut haben soll. Weiß ich nicht. Weiß ich nicht. Weiß ich nicht. Ich will keinen Fernseher. Habt Ihr in eurem Forschungsinstitutumgfragenstudium nicht gelernt, mich rechtzeitig aus der Umfrage rauszuwerfen? Oder diese Es-machen-eben-keine-hundert-Prozent-der-Bevölkerung-mehr-Fragen zu überspringen. Die Atheisten lasst Ihr doch sonst auch immer „konfessionslos“ ankreuzen.

Nun ja, bei der Frage, die Ihr oben seht, bin ich dann ausgestiegen. Das war mir zu wenig Auswahlmöglichkeit. Keine Ahnung, ob dann noch die Politikfragen gekommen wären. Aber wenn, dann hätte ich euch ein für allemal gesagt, dass ich als ihr Ehemann, die Eva Hermann mal richtig zum Arbeiten geschickt hätte. Putzen oder so. Fischmarkt vielleicht. Unter 2.000 Euro wäre mir die nicht nach Hause gekommen. Macht doch mal ein Kreuzchen für mich, ihr wisst schon bei welcher Partei.

Beteilige dich an der Unterhaltung

Keine Kommentare

  1. Bei uns war neulich auch ein Schnüffler von der GEZ an der Haustüre. Er fragte, ob ich neuartige Rundfunkgeräte besitze oder eine TV-Karte für den PC habe. Darauf habe ich gefragt. „Was ist ein neuartiges Rundfunkgerät?“ Er sagte, wenn man über PC Radio empfangen kann. Ich sagte, sowas hätte ich nicht. Und eine TV Karte auch nicht. Dann fragte er, ob meine volljährigen Kinder selbst schon Geld verdienen und ob sie Fernseher oder Radio besitzen. Ich habe nein gesagt. Mein Sohn z.B. studiert noch und hat keinen Anspruch auf Bafög Leistungen. Er müsste GEZ bezahlen. Wenn er Bafög bekommen würde, wäre er befreit!! Ist doch absurd oder nicht?
    Für unsere Firmen PKWs müssen wir GEZ bezahlen, für jedes Radio extra. Aber das sind ja zum Glück dann Betriebsausgaben, aber trotzdem unverschämt. Wenn man das nicht anmeldet, bekommt man rückwirkend ab dem Kauf des PKWs eine Nachzahlung!!
    Ich habe unseren Internet-Provider angerufen u gefragt, ob die Kundendaten verkaufen an GEZ o.ä. Die sagten sowas machen die nicht. Ansonsten hat man in den Augen der GEZ ein neuartiges Rundfunkgerät und muß ca ? 5,00 im Monat bezahlen.

Schreib einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar zu Lisa Schumacher Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.