Weniger Hemmungen per RSS

Wenn über einen großen Verteiler, ein Newsletter zum Beispiel, eine nicht korrekt formatierte E-Mail verschickt wird, dann ist das Geschrei groß. Meist folgt eine offizielle Entschuldigung und das Versprechen, sich zu bessern. Vor ein paar Tagen erst musste Amazon dies tun, weil in einer Mail an die Partnerprogrammpartner die deutschen Umlaute nicht richtig angezeigt wurden.


PR-Grüße aus der IT-Abteilung

Offensichtlich ist das bei einem RSS-Feed nicht so. Nokia schreibt: „Testing a release with a picture High resolution pictures available at asdkfjhalskjdfhlaksjdfhlkasdhflksdhkashdfsjdhasjdhlksjdhflksjdhflkasdjfhla […]“ Das habe ich nicht das erste Mal so gesehen. Anscheinend werden in großen Unternehmen E-Mail-Newsletter von BWL-studierten Produktmanagern betreut, die RSS-Feeds aber von der IT-Abteilung.

Beteilige dich an der Unterhaltung

Keine Kommentare

  1. Pingback: bnlog.de
Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.