Farbstreiche der Anzeigenabteilung

Wenn man einen riesigen Kasten auf einer Newsseite, so wie Spiegel Online heute, einfärbt und rechts oben „ANZEIGE“ reinschreibt, ist dann auch nur bezahlter Content drin? Beim Artikel „Googles neue mächtige Gegner“ ist das wohl kaum der Fall. Dennoch wurde hier eine Grenze überschritten. Der Hintergrund des Artikels ist wie anscheinend der gesamte Contentbereich blass-was-auch-immer-beige eingefärbt. Das ist zudem unästhetisch.


Hoppla, vermalt

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.