Demnächst auf Pro Sieben: Gewinnspiel im Werbeblock

Wann geht man eigentlich Bier holen? Oder pinkeln? – Richtig, in der Werbepause. Solange dies nicht überhand nimmt, haben auch die Sender nichts dagegen. Notorische Werbung-Wegzapper sind allerdings mit der Grund dafür, dass die Einnahmen sinken. SvenOne Media hat nun „win ad“ erfunden, das Gewinnspiel für die Werbepause.

Direkt vor der Werbung erscheint eine mehr oder minder diskrete Einblendung im laufenden Programm. So wird das Gewinnspiel ankündigt. Um daran teilzunehmen, muss man sich die Werbung allerdings anschauen, denn dort ist die Antwort verborgen. Die Auflösung folgt dann schließlich am Ende des Werbeblocks, bevor das eigentliche Programm fortgesetzt wird. Schöner Nebeneffekt, die Preise lassen sich über 0190-Nummern finanzieren.

Und wie wird diese revolutionäre Erfindung die Welt verändern? Der Werbeblock endet, der Spielfilm geht weiter und alle müssen erst einmal aufs Klo? Wohl kaum. Wer bislang keine Werbung schaut, wird dies auch weiterhin nicht tun. Wen interessieren schon läppische Gewinnspiele à la Neun live. Den Gewinnspieljunkie. Und dies ist niemand anderes als der Werbejunkie, der eh schon vor der Glotze sitzt. Wer wirklich Kohle in der Tasche hat, sitzt dann vor dem Rechner und shoppt online.

Beteilige dich an der Unterhaltung

Keine Kommentare

  1. Ha! Schön, wenns denn so wäre. Aber Kollege Giesecke lässt mich ja nicht, sondern zwingt mich auf irgendwelchen Blogs zu schreiben. Aber auf die Idee mit dem Gewinnspiel in der Werbepause hätte die Onlineindustrie mal kommen müssen. So könnte man absolut die Werbeblocker verhindern. „100 mal Banner kucken, einmal ist das Lösungswort dabei. Es gibt auch was zu gewinnen – nen Teddybärchen!“ Ich lasse mir jedenfalls meine Pinkelpause nicht nehmen – wofür hat man denn Festplatten-Recorder?

  2. Diese ganzen neuen Werbeformen bringen doch nicht wirklich was. Wer seinen eigenen Kopf hat, blendet Werbung aus – egal ob er einen PopUp-Blocker einsetzt oder ob er in der Werbepause wegschaltet. Da wird viel zu viel Aufwand getrieben, um noch mehr und noch bessere Werbung abzusetzen. Damit gewinnen die Unternehmen vielleicht leichte Marktanteile, der Kunde gibt dennoch nicht mehr Geld aus. Unter dem Strich verdienen doch nur die Werbefuzzis und die Agenturen. ProSiebenSat1-Agentur mit nem fetten Gehalt, das würde ich doch glatt machen. 😉

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.