www.geld-zahlen-statt-sparen.de

Sie lächelt mich an. Von jeder Plakatwand. Die Internetadresse. Passend zum Produkt. www.als-ob-man-sich-so-lange-adresse-merken-koennte.de Aber die Werbeagentur hat es vorgeschlagen, und dem Kunden hat es gefallen. Jeder kennt Pauls Freundin. Aber www.wer-ist-paul.de? Der Trend geht zur Zweit- und Dritt-URL. Im Interesse des Kundenfangs. Oder der Kundenaufklärung. Öffentliche Einrichtungen nutzen statt kampagne.bmxyz.de ebenfalls griffige Adressen. Aber wenn diese wieder frei werden, schlägt auch schon mal der Dialerkönig zu.

So geschehen mit www.schuldenpraevention-s-h.de. Die Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein hatte diese Domain zur Schuldnerberatung genutzt, aber nun hat sich Dialerkönig Mario Dolzer diese gesichert. Ab sofort ist unter dieser Adresse nur noch www.geld-zahlen-statt-sparen.de angesagt. Die Verbraucherzentrale muss vor ihrer Ex-Domain warnen. (via heise online).

Beteilige dich an der Unterhaltung

Keine Kommentare

  1. Giesecke, das ist doch wie überall. Der allgemeine Schwanzvergleich. Wer die längere Adresse hat, gewinnt. Bestimmt laufen auch in den Werbeagenturen da die internen Wettbüros schon heiss. Wer findet die längste URL mit Sinn?

  2. Du irrst mal wieder, Wagenhöfer. Es geht doch nicht um die längste URL. http://www.wer-ist-paul.de ist genial! Vor allem in Verbindung mit dem Spot. Das kann sich jeder merken. Aber als ich das gestern schrieb, kam ich partout nicht mehr auf die URL von der Grill-Werbung, die überall plakatiert ist. Wer-grill-schon-gerne-alleine oder so ähnlich. Keine Ahnung. Ist nicht hängen geblieben. Der Punkt ist doch, dass die Adressen, die nicht erfolgreich waren, irgendwann wieder zurück zur Denic (oder zu Sedo) kommen.

  3. Naja, lieber Giesecke, die Frage ist nur: Geht es da denn tatsächlich nur um die URL oder um das, was du damit verbindest? Denn wenn du ein Grill-Plakat siehst (hier sind die übrigens alle mit Axel Schulz bebildert – der ist kein Boxer mehr für mich, sondern Würstchenmeister…), und kurz drauflurst, merkst du dir dann die Adresse? Eher nein. Das wäre aber bei http://www.wer-ist-paul.de nicht anders gewesen. Erst die Umgebung machts, die konstante Medienpenetration, die „Du darfst“ mit dieser Kampagne erreicht hat. Paul wurde eben zu einem kleinen Stück Zeitgeschichte.

  4. Schon richtig, aber die eine URL habe ich mir gemerkt, die andere nicht. Liegt am Plot, aber auch an der URL. Entscheidend ist aber letztlich doch, ob ich die paar Cent auf den Tresen lege.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.