Kategorien
Blog

Ausgequakt: Kein Crazy Frog vor 21 Uhr (in GB)

Der Markt regelt alles, heißt es doch so schön. Dennoch sind es nicht immer Angebot und Nachfrage, die dem Wahnsinn Einhalt gebieten. Mitunter setzt sich auch Einsicht durch, denn die Nachfrage nach Klingeltönen von Sweety und dem Crazy Frog nimmt in einigen Fällen bekanntlich ruinöse Züge an – bei einer Herrschar pupertierender Junghandybesitzer. Erst hatte der Sender MTV Einsicht und verbannt Klingeltonwerbung demnächst zwischen 16 und 24 Uhr aus dem Program. Immerhin. Nun wurde dem Jamba-Ableger Jamster in Großbritannien untersagt, vor 21 Uhr für Dingdingding zu werben. (via Golem.de) Nicht dass es irgendwann heißt: Wir unterbrechen die Jamba-Werbung für ein Video.

1 Anwort auf „Ausgequakt: Kein Crazy Frog vor 21 Uhr (in GB)“

Tote den Crazy Frog

In England bei den ?Record Of The Year? wird diesmal der erfolgreichste Titel ausgeschlossen. Crazy Frog darf nicht dabei sein. Der Pressesprecher sagt:
In unseren Top 30 werden keine Lieder vertreten sein, deren Erfolg auf einem nichtmusikalisch…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.