Spiegel Online entdeckt die „Web-Blogs“

Wenn das der Patalong vorher gesehen hätte. Als Einstieg in eine Newsmeldung steht da: „In Web-Blogs wird bereits eifrig über Googles Anzeigenplattform Google Base berichtet.“ Zuerst berichten die Blogs, dann erst Spiegel Online. Diese Reihenfolge sieht man bei SpOn nicht so gerne. Blogger sind schließlich weder Journalisten noch ordentliche Quellen.

Screenshot von Spiegel Online
Wieder einmal waren die Blogs schneller. Muss sogar SpOn zugeben (Screenshot von Spiegel Online)

Aber das nur nebenbei. Der zweite Streich folgt zugleich. Was bitte schön sind „Web-Blogs“? Ich bin mir da mit Wikipedia einig: Weblogs und Blogs kennen wir beide, „Web-Blogs“ aber nicht. Das kann nur die extravagante Schreibweise eines Unwissenden sein. „Web-Blogs“ sind daher auch mehr eine Erfindung als eine Entdeckung. Zum Beispiel die eines Wirtschaftsredakteurs, dessen Agenturmeldung sich bis zu Spiegel Online verirrt hat. Wenn das der Patalong vorher gesehen hätte. Zumindest weiß er, wie „Weblogs“ richtig geschrieben wird.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.