Lohnt sich die UMTS-Flatrate von Base?

Hurra! Juche! Es gibt von Base eine Internet-Flatrate fürs Handy. Für 25 Euro im Monat. Ab Neujahr. Naja, nicht fürs Handy, sondern bloß für die UMTS-Karte im Laptop. Immerhin. Seitdem seinerzeit die UMTS-Lizenzen so teuer über den Ladentisch gegangen sind, haben wir darauf gewartet. Endlich ist was daraus geworden. Und es soll ja immer noch ein paar einsame Dörfer geben, die nicht unter der DSL-Herrschaft der caesarischen Telekom leiden leben. Auch sie freuen sich nun auf eine weitere Alternative (eine brauchbare dazu), um an einen etwas schnelleren Internetzugang zu gelangen.

Base-Logo
Freedom of Surf: Die UMTS-Flatrate gibt es für 25 Euro. Plus nochmal 25 Euro.

Und nun zum Kleingedruckten. Die Internet-Flatrate gibt es nur in Verbindung mit einer Telefon-Flatrate von Base. Die Fixkosten im Monat betragen damit 50 Euro. Das muss man erst einmal übrig haben. Zum Vergleich: Die DSL-Fixkosten plus Handy-Grundgebühr liegen auch bei 50 Euro – der eine zahlt etwas mehr, der andere etwas weniger. Dort ist dann allerdings noch keine Telefon-Flatrate mit drin, erst recht nicht für Gespräche vom Handy aus. Diese Rechnung gilt natürlich nur, wenn man den heimischen Festnetzanschluss komplett abschafft.

Für Base rechnet sich dieses Angebot dennoch, denn der Provider verdient daran, dass man selbst nur auf dem Handy angerufen werden kann. Es sei denn, man nutzt Skype, was aber nur mit der UMTS-Flat des großen Bruders E-Plus möglich ist. Base selbst erlaubt dies nicht. Praktisch ist das nicht gerade, denn der Laptop müsste rund um die Uhr laufen, um jederzeit über Skype erreichbar zu sein. Aber zurück zu Base.

Man erhält zwei SIM-Karten – eine für das Handy, eine für die UMTS-Karte im Laptop. Viel besser hätte ich es gefunden, nur eine SIM-Karte zu haben, die man ins Smartphone steckt, das wiederum als Modem für das Laptop fungiert. Der Vorteil dabei wäre, dass man dann die UMTS-Flatrate auch fürs Smartphone nutzen könnte. Wobei die UMTS-fähigen Smartphones erst für die nächsten Monate angekündigt sind.

Was Base anbietet, lohnt sich wohl eher für den Freiberufler, der sich am Nachmittag gerne ein paar Stunden nach draußen ins Grüne setzt und dort für lau telefonieren und am Laptop arbeiten kann – online versteht sich. Richtige Geschäftskunden lasse ich mal außer Acht.

Fazit: Wer eh ein Online-Freak ist und nicht viel telefoniert, der sollte sich lieber die UMTS-Flatrate von E-Plus anschauen. Dort ist keine Telefon-Flatrate dabei, stattdessen darf Skype auf dem Laptop genutzt werden. Außerdem bindet man sich bei E-Plus auch nur drei Monate.

Beteilige dich an der Unterhaltung

Keine Kommentare

  1. Hallo, bin ein Isis Opal geschädigter der Telekom. Also ich bin froh, dass es die UMTS Base Flatrate gibt. Mein Handy Gespräche sind jetzt viel billiger geworden, weil ich ja jetzt ein Festpreis habe (Festnetz anrufe). Und dann bin ich ja wieder ständig Online mit einem UMTS Router Super Geile Erfindung. Also gegenüber einen ISDN Anschluss der Telekom ist das gerade Geschenk. Leider verlegt die Telekom immer noch die Isis Opal Leitung um sich das Monopol mit dieser Technik zu sichern. Ich hoffe, dass die entsprechenden Anbieter endlich eine Technik erfinden, um der Telekom das Handwerk zu legen.
    Mit freundlichen Grüßen
    Matthias

  2. ===========
    Man erhält zwei SIM-Karten – eine für das Handy, eine für die UMTS-Karte im Laptop. Viel besser hätte ich es gefunden, nur eine SIM-Karte zu haben, die man ins Smartphone steckt, das wiederum als Modem für das Laptop fungiert.
    ===========

    Das geht – zumindest, wenn Du base in einem e-plus-Shop bestellst. Gleichzeitig telefonieren und per UMTS online sein geht (zumindest mit meinem Motorola A1000) ebenso.

  3. Eine Sim-Karte fuer Voice & UMTS war ueberhaupt kein Problem bei Base, ebenso Skype und alles andere funktioniert einwandfrei und macht richtig Spass – Evernet! Mit meinem N80 online im Netz und gleichzeitig telefonieren, nun noch Skype fuer Symbian s60 – perfekt!

  4. Wart mal.. ich will Skype auf meinem Notebook nutzen und habe heute mit der Hotline telefoniert. Die sagten mir dass VOIP ausgeschlossen ist (warum auch immer es ist doch egal ob ich non stop sauge oder telefoniere). Die Lady meinte es würde schon gehen wäre dann aber sehr teuer.

    Wer hat denn diese Konstellation am start und zahl nicht zusätzlich wenn er über skype telefoniert?

  5. Die erste Frage ist natürlich, bei welchem Anbieter du bist. Ich müsste jetzt nachschauen, meine aber, dass E-Plus und BASE das in ihren AGB unterschiedlich regeln. Vielleicht bist du auch ja ganz woanders. Die zweite Frage ist dann, was genau die AGB sagen, und die dritte, was der Netzbetreiber auch wirklich technisch macht. Es kann sein, dass ein Anbieter, VoIP untersagt, es aber nichts sperrt. Dass es extra berechnet wird, habe ich noch nicht gehört. Das Risiko, sich auf solches Hörensagen einzulassen, trägt natürlich immer der Nutzer – in diesem Fall also du.

  6. keine ahnung was die lady auf der hotline amtlich & offziell erzaehlen soll, ich habe aufjedenfall keine probleme per base mit einer sim card und dem n80 online zu gehen und per skype zu chatten, skypeOut zu nutzen, auch videochat geht wunderbar!

    „wuerde schon gehen, waehre dann aber sehr teuer“ scheint mir auch alles andere als kompetente info, an wen und was sollte denn zusatzlich bezahlt werden?! also, ich habe mir nie die agbs durchgelesen, weiss aber das eplus voip ausschliesst ausnhame ist skype, und base ist eplus doch mehr als nur sehr nah..

  7. merci …
    Ich schaue schon mal ab und zu in die AGBs. Man will sich ja nicht zu überstürzt verheiraten ( a la 1&1 Verträge).

    Ich bin derzeit bei O² aber die sind bis jetzt noch von einer Surf Flatrate oder einer richtigen Telefonflatrate Lichtjahre entfernt [Nur aus der Homezone heraus aber da habe ich ja ARCOR].

    Daher plane ich zu BASE zu gehen und die 50,- ? tel + internet Flat zu buchen. Da ich den ganzen Tag unterwegs bin und wirklich verdammt viel telefoniere, war mein Gedanke zu Festnetz über das Handy und zu Mobil via SkypeOUT und einem Subnotebook zu telefonieren.

    Da ja Skype kein wirkliches VOIP im klassischen Sinne ist, sondern ein P2p Tool, dass auch auf Port 80 gehen kann stelle ich es mir schwierig vor, wie die das Filtern wollen bzw. ob die das überhaupt dürfen (Teledienstgesetz). Zudem ist alles verschlüsselt also wirds ehh nix mit einer separation. Eine Flatrate ist eben eine Flatrate egal ob man VIDEOS zieht oder MSDN TV glotzt bzw. chattet.

    Da es anscheinend bei so vielen ohne Probleme funktioniert, hole ich es mir auch in einigen Tagen, nachdem die Entscheidung gefallen ist PCMCIA Karte oder übers Handy oder doch gleich ein PDA…

    [ENDLICH MAL EIN FORUM, BEI DEM MAN SICH NICHT GLEICH ANMELDEN MUSS]

  8. Hallo,

    ich habe die Flatrate schon eine Weile! Und wollte mal meinen Senf dazugeben!

    Wenn man damit keine größeren Datenmengen herunterladen möchte, sondern ehr der „normale“ Internetsurfer ist, kann es eine Alternative sein!
    Wer ein „sichere“ 100% erwartet, besser Hände weg!

    Ich wohne in einer Grossstadt (Magdeburg!!), zumind. größer als manch andere! 😉 Hier ist die Netzabdeckungs super, soweit!
    Allerdings, trotz des Masten der 150m weg von meinem Haus steht und der Empfangsbalken 70%- 90% zeigt, kommt es zu Netzausfällen, ständigen Wecheln zwischen UMTS und GPRS und wenn es die nicht mehr gibts, springt CSD ein (kostenpflichtige Einwahl!!! hierzu hätte ich die Frage, wie man das unterbindet, hat jemand Ahnung?).
    CSD ist in dem Fall besondern schlimm, wenn es nicht bemerkt wird, alles geht noch langsamer und kostet dazu noch sekunden bzw. minutengenau in der Abrechung (gehört nämlich nicht zur Flat!), was ein teuer Spaß werden kann!
    Somit ist mein Auge ständig auf der Verbindungsanszeige, was das Vergnügen Internet etwas einschränkt und man hat immer so ein „ungutes“ Gefühl wenn mal wieder eine Rechung is Haus flattert, ob man nicht wieder eine CSD-Verbindung verpaßt hat!
    Ansonsten für den Hausgebrauch ist BASE ok, man verliert halt öfters mal den Empfang!
    Ich chatte ganz gern und dann flieg ich sehr oft raus, was machncher schonmal persönlich nimmt! Da brauch ich nur sagen, ich habe BASE! 😉
    Da stellt dann keiner mehr Fragen!
    Was gibts noch zu sagen … es erfolgt eine automatische Komprimierung der im Internet gezeigten Bilder!
    Hat den Vorteil, die Seite steht schneller, den Nachteil, die Bilder sehen besch.. aus! Mit einer Tastenkobi. kann man das Bild dann „wiederherstellen“. Ist Geschmackssache!

    Ich hoffe das hilft euch ein bißchen Weiter… 🙂

  9. Dass die Verbindung von GPRS auf CSD wechselt, wirst du wohl im Gerät ausstellen können.

    Zu deinen Problemen mit Base kann ich nur sagen, dass ich persönlich mir nie eine UMTS-Flatrate holen würde, um meinen DSL-Anschluss zu ersetzen. Daher würde ich auch nie Downloads über UMTS machen, wer allerdings viel chattet und mailt und dann noch die Kohle hat, um sich DSL- _und_ UMTS-Flat zu leisten, für den ist das eine gute Sache. Ich habe nur zehn Megabyte in meinem Tarif, mir reicht das aber auch schon.

  10. hi
    das problem is nur wenn der laptop die umts karte von base und der kartenslot des laptops nich kompatibel sin
    bei mir is des jedenfalls so
    könnt ihr mir helfen

  11. Was genau passt denn nicht? Die SIM-Karte nicht in die UMTS-Karte? Die UMTS-Karte nicht in den Laptop? Oder hast du einen Laptop, in den die SIM-Karte direkt eingesetzt wird?

  12. die umts karte passt nicht in den laptop
    kann ich da ne umts datenkarte von nem anderen anbieter benützen
    mit der base online flat vertrag

  13. Kann mir einer sagen wie die Netztabdeckung von Base ist würde mir dann auch die flat holen denn das ist eine echte alternative.

  14. @tuan: Base bietet nur eine Datenkarte für den PCMCIA-Slot an.
    http://de.wikipedia.org/wiki/PCMCIA

    Kann es sein, dass dein Laptop schon auf das Nachfolgeformat ExpressCard setzt? In diesem Fall solltest du dir ein externes UMTS-Modem besorgen, das über den USB-Port angeschlossen wird. Oder einen Adapter nutzen:
    http://www.duel-systems.com/products/adapters.aspx

    Gebrandete Produkte von anderen Netzbetreibern würde ich nicht empfehlen.

    @Maik: Base nutzt das Netz von E-Plus. Mehr zur Netzabdeckung findest du dort:
    http://eis03sn1.eplus-online.de/evportal/portal/gsm?cocoon-portal-event=0

  15. Hallo!
    Sagt mal, wenn ich die Flat von Base/E-Plus habe, kann ich dann jetzt über Skype telefonieren oder nicht?????
    Und zweitens: hab ich das Teil an meinem Laptop, kann dann meine Nachbarin mit ihrem W-Lan fähigen Laptop das Signal empfangen, so dass wir zu zweit die Flat nutzen können, aber nur einmal zahlen müssen?

    Vielen Dank für die Hilfe!
    eine Unwissende 😉

  16. Skpe darf man nutzen, wenn der Client auf dem Laptop läuft. Wie auch immer E-Plus das nachprüfen will.

    Ob man zu zweit eine Flat benutzen darf, bezweifel ich, da müsste man in die Allgemein Geschäftsbedingungen (AGB) schauen. Es würde aber auch nicht wirklich Spaß machen, da man zusammen maximal 384 kbit/s erhält. In der Regel wird die Bandbreite einiges unterhalb dieses Maximalwertes liegen.

    Um zuhause eine günstige Internetflatrate zu haben, die nicht viel können muss, die man aber mit dem Nachbarn teilt, dafür lohnt sich wahrscheinlich schon ein günstiges Angebot von 1&1.

  17. Hi,

    zu deiner ersten Frage.
    Base verbietet Skype (bei eplus erlaubt), aber bei BASE nicht, daher ist Base auch noch preiswerter.
    Es gibt zwar Leute in gewissen Foren, die meinen man „kann“ alles irgendwie, aber eben offiziell darf man es mit Base nicht nutzen.

    Zu deiner 2ten Frage, kann ich leider nicht soviel sagen, da ich es allein nutze. Schließe mich da aber dem Vorgänger an, wenn ihr die Kosten eh teilen wollte, gibt es günstigere Angebote, als das von Base (auch wegen der Netzstärke ect.)

  18. Was meint „Base verbietet Skype, aber Base nicht..“ – etwas konfuser Satz? Aufjedenfall nutze ich die Base 3g-Flat seit ueber einen Jahr, das einzige was geblocked wird ist das rtsp-Streaming Protokoll, also keine Lindenstrasse, YouTube Mobile oder Tagesschau am Phone. Ansonsnten lief bisher alles, auch Skype welches vorallem OHNE NOTEBOOK direkt am Telefon (Nokia-N Serie) Spass macht!
    Klar gibt es mittlerweile alternativen (z.b. moobicent) mit hsdpa (welches wohl diese jahr auch zu eplus kommen soll) etc. diese sind aber teurer und fuer mich als „mobiles evernet“ ist base preis/leistungsmaessig optimal!
    Um eine 3g-(umts) Flat zu teilen wuerde ich hsdpa mit min. 1.2mbit empfehlen, wenn es keine kabelgebundenen alternativen vor-ort gibt.

  19. Aeh, die Aussage hinter „Base verbietet Skype, aber bei Base nicht“ ist so nicht ganz klar..
    Aber als froher und intersiver Base 3g-Flat Nutzer moechte anmerken das das einzige was amtlich nicht funktioniert – wenn ich auch nicht weiss ob das offiziell so in den agbs von bast steht – das rtsp-protokoll fuer z.b. videostream- also kein youtube, lindenstrasse oder spiegel tv. Youtube am Notebook ist kein Problem, da FlashVideo zum einsatz kommt.
    Grossartig ist mobiles Skype direkt am Telefon, z.b. fring auf meinen n80 laeuft grossartig und via 3g-base-flat spreche ich egal wo und wie umsonst – das macht richtig spass! 😉
    Klar, gibt es bessere Angebote (z.b. moobicent teuerer aber hsdpa 3g flat) aber fuer das preis/leistungsverhaeltniss und den „realen anforderungen“ (brauche ich durchsatz, haenge mich sicher nicht ans 3g netz – egal ob mit oder ohn

  20. Hallo, ich meinte mit dem Satz vorhin, wer über Eplus direkt abschließt darf skypen, wer Base benutzt darf es nicht. Sorry, war etwas durcheinander 😉

  21. hey….kann mir jemand sagen,wie ich mit dem A1000 mit der Base-Internetflatrate ins Netz kommen mit meinem PC (Einstellungen)?

  22. Hallo,

    ich möchte Base in einem E90 Nokia betreiben. Frage:
    KAnn ich ganz normal Emails abrufen?
    Funktionieren Dienste die eine IP benötigen? Realvnc, wenns das überhaupt gibt?
    Hat die Karte eine Anschlusskennung um angerufen zu werden?
    Und kann ich jetzt mit einer KArte telefonieren und auch über UMTS surfen ider nicht?

    Vielen Dank für Eure klärenden Antworten 😉

  23. Hallo Micha,

    wenn du über UMTS online bist, kannst du ganz normal E-Mails abrufen. Das E-Mail-Programm ist genauso leicht einzurichten wie am heimischen Rechner.

    Wie das Base nun genau mit der IP geregelt hat, weiß ich auf Anhieb nicht, in der Regel ist es aber so, dass die Handys in Mobilfunknetzen keine eigene IP bekommen. Das lässt sich in etwas mit einem LAN vergleichen, wo die interne Adresse auch nicht nach außen gegeben wird.

    Eine Anschlusskennung gibt es in UMTS/GPRS-Netzen nicht. Du müsstest dann die Technik HSCSD nutzen. Das E90 kann das leider nicht.

    Mit dem E90 kannst du gleichzeitig über ein Headset telefonieren, das Gerät in der Hand halten und im Internet surfen.

    Weitere Infos zum E90 gibt es übrigens auf Pocketbrain:
    http://www.pocketbrain.de/smartphones/nokia-e90-communicator/uebersicht.html

    Sorry für die Eigenwerbung, aber hier passt es.

  24. Hallo,

    ich hatte bei heise.de gelesen, dass die Kurznachrichten ins EPlus-Netz mit der SIM-Karte für die UMTS-Flat dann nicht mehr kostenlos sind.
    Kann das jemand bestätigen? Ich hab sowas in keiner anderen Quelle mehr gefunden.

    Grüße

  25. habe noch die „alte“ voice+umts flat fuer insgesamt 50.- und da sind sms ins eplus netz inklusive.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.