Spiegel Online: Um welche Hilfe bittet Israel?

Dass bei Spiegel Online jemand darum bemüht ist, im Laufe des Tages alle Nachrichten, Überschriften und Bilder auf der Startseite in Einklang zu bringen, dagegen ist nichts zu sagen. Da wird ein Video auf die Schnelle eingestellt, und als Bild, das in den Artikel oder Teaser eingebunden wird, erscheint erst einmal das Anfangsbild des Videos. Nach einiger Zeit wird dieses dann durch ein anderes, scheinbar passenderes ersetzt.

Screenshot von Spiegel Online
Screenshot von Spiegel Online

Wenn dann aber ein Bild von Soldaten neben der Überschrift „Israel bittet Deutschland um Hilfe“ erscheint, was soll der Leser dann denken? Im Videobeitrag geht es übrigens mit keinem einzigen Wort um deutsche Hilfe und nur ganz kurz und nebenbei um Kämpfe von Bodentruppen. Die Bitte um Hilfe entpuppt sich im ersten Absatz dann als eine Äußerung des Sprechers des israelischen Außenministeriums im ZDF. Und gemeint ist natürlich diplomatische Hilfe.

Beteilige dich an der Unterhaltung

Keine Kommentare

  1. Mir fällt auf, dass sich bei SpOn in letzter Zeit scheinbar die Fehler mehren. Kann aber auch daran liegen, dass du deinen kritischen Blick in Richtung SpOn einfach ein wenig geschliffen hast…

    Ist http://www.sponblog.de schon gereggt? 🙂

  2. Wir sind definitiv kein Spon-Watchblog und werden dies auch nicht werden. Ehrlich gesagt, man bräuchte ein ganzes Team dazu, das dann Spon auch ganz anders liest und nicht einfach nur den einen oder anderen Fehler festhält, der einem gerade ins Auge springt.

    Dass Spon hier so häufig Thema ist, liegt daran, dass ich Spon mag (auch wenn das auf den ersten Blick nicht so aussieht), und ich mir deshalb dort meine tägliche Dosis News abhole, also wohl eher meine stündliche Dosis. Abgesehen von den paar Fehlern macht Spon einen richtig guten Job und ist stilbildend.

  3. Wenn es wenigstens noch das erste Bild des Videos wäre… Oft ist es ein (Agentur-)Bild, das im ganzen Video nicht einen einzigen Frame belegt.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.