Fon-Router gehackt

Um erst gar nicht in den Verdacht zu geraten, ich würde hier einseitig für Fon.com schreiben, nur weil ich gerade selbst ein Fonero werde, der Fon Router La Fonera lässt sich hacken. Ziel des Hacks: zu zeigen, dass ich die Fon-Firmware runterschmeißen und der Router in Eigenregie betreiben lässt, bis übermorgen kostet das Teil nämlich null Euro. Mehr bei Golem, Heise und einem der beiden Übeltäter Stefan Tomanek.

Beteilige dich an der Unterhaltung

Keine Kommentare

  1. Das Update war eine Nebelkerze. Es ändert nichts an der Firmware auf dem Router, was auch gar nicht sinnvoll wäre: Schließlich lag das Problem nicht in der Router-Firmware, sondern auf den Webseiten bei FON. Mit dem Update versucht FON wohl eher, die Massen zu beruhigen.

  2. Meine Router wurden im selben prinzip gehackt.. erst
    wurde die arp attacke ausgeführt.
    Dann wurde eine Web http / Attacke auf den Router,
    bei der übergabe des passw. getätigt.
    Anschliessend ist der, oder die TÄTER zum übergang
    an die Firmenware durch patchen des Routers gegangen,

    folgende Einträge sind geändert worden…
    TIME server IP . Umschreiben der Ip Addresse des
    DNS Server im leiten der WHOIS abfrage des Router und zu guter
    Letzt, Spoffing der Eigenen MAC im Tausch der IP addresse auf
    Routen der eigenen an einen web Proxy in Österreich — japan ……

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.