Neues Blogverzeichnis: Die BlogAlm

Nun gut, ganz so neu ist die BlogAlm auch wieder nicht. Die BlogAlm wartet schon seit mehr als zwei Wochen auf Bergwanderer, gestartet ist das neue Blogverzeichnis bereits zu Jahresbeginn. In der Welt des Web 2.0 ist das eine halbe Ewigkeit. Mir gefällt die BlogAlm. Nicht nur, weil das Verzeichnis übersichtlich ist, sondern auch das Konzept dahinter.

Screenshot von der BlogAlm
Die universelle Blogrolle: Die BlogAlm (Screenshot von der BlogAlm)

Denn der ganzen Socialsoftwariciousitis zum Trotz verzichtet die BlogAlm auf den ganzen Web-2.0-Schnickschnack. Manchmal ist ein Verzeichnis einfach besser als all die del.ico.us-Buttons dieser Welt. Jeder Eintrag wird von Hand geprüft, bevor er online geht, das garantiert hoffentlich Qualität. Versprochen wird sogar: „Inhaltslose Baustellen- oder Spamblogs (Splogs) haben in unserem Verzeichnis keine Chance.“ Klasse statt Masse.

Wird dieses Versprechen eingehalten, ist die BlogAlm ein guter Anlaufpunkt, um Blogs zu bestimmten Themen zu finden. Mit blogsearch.google.de oder technorati.com geht dies leider nicht so gut. Die sortierende Hand ist dem Algorithmus manchmal eben doch überlegen. Vorausgesetzt, man bleibt kontinierlich dran. Die frühen Blogverzeichnisse, die meist unter dem Titel RSS-Verzeichnis liefen, sind oft nur noch tote Steppe.

Netzausfall ist jedenfalls auf der BlogAlm dabei. Wir wünschen dem Almöhi ein gutes Gelingen.

Beteilige dich an der Unterhaltung

Keine Kommentare

  1. Ein Gieseckesches Ü-Ei! Fasst man Überschrift und ersten Satz zusammen, steht da „Neues Blogverzeichnis ‚BlogAlm‘ ist nicht neu“ 😉

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.