Kategorien
Blog

Heute mal kein glücklicher Abonnent

Es nervt. Morgens schlaftrunkend die Zeit von draußen geholt, dann die Feedreader geöffnet, dort unter anderem auch zwei Artikel von Zeit online geöffnet. So meinte ich, doch statt des einen Artikels erschien auf meinem Bildschirm bloß die Aufforderung, die Zeit zu abonnieren, sie zumindest drei mal gratis im Probeabo zu erhalten. Dann verschluckte sich der Browser. Keine Ahnung, ob da noch eine Weiterleitung auf den eigentlichen Artikel kommen sollte.

Screenshot von zeitabo.de
Gönn dir mal ne Pause vom Husch-husch-Feedlesen, bestell doch ein Probeabo
(Screenshot von zeitabo.de)

Man muss den Leuten nur irgendein dummes Marketinginstrument in die Hand geben, sie werden es nutzen. Garantiert. Die Zeit schreibt gerade mal einen kurzen Teasertext in den Feeditem. Warum erfolgt darunter nicht der Hinweis „Noch kein Abo? Wir schenken Ihnen drei Ausgaben zum Kennenlernen“? Oder so. Tut doch keinem weh.

Eine Minute später. Haha. Auch auf der Startseite von Zeit online ist der Artikel mit der Probeabowerbung fest verknüpft. Das sind ja übelste Spon-Methoden, wobei die Spiegelisten das schon vor langer Zeit erfunden haben und auch nicht mehr so häufig einsetzen (oder gar nicht mehr? Keine Ahnung). Jedenfalls habe ich jetzt endlich kapiert, dass ich den Zeit-online-Artikel auch in der gedruckten Zeit finden werde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.