BCC: Adressat verschwunden

Thunderbird ist ein tolles Programm. Ich nutze es auf zwei Rechnern. Und damit ich dort auch die selben E-Mails sehe, nutze ich natürlich IMAP. Das funktioniert alles wunderbar. Dummerweise schafft es mein Handy nicht, gesendete E-Mails auf den IMAP-Server hochzuladen, die werden einfach in den Gesendet-Ordner gesteckt und können dann auf dem Telefon Schimmel ansetzen.

Meine Lösung ist eine alte Lösung. Ich schicke mir E-Mails immer BCC. In Zeiten, also noch Mails verloren gingen, war dies gleichzeitig ein Test, ob der Mailserver funktioniert, zumindest der eigene.

Heute morgen habe ich mich verklickt. Da habe ich die Adresse aus Versehen ins BCC-Feld geschrieben. Futsch ist die Info, an wen diese Mail ging. Mein Fehler. Aber was passiert, wenn ich wirklich mal jemanden BCC setze? Im Nachhinein lässt sich das dann nicht mehr nachvollziehen.

Fast jedes E-Mail-Programm auf dem Handy rühmt sich damit, das IMAP-Protokoll zu beherrschen. Oft wird aber nur der Posteingang angezeigt. Beim Zugriff auf andere Ordner hapert es schon meist. An eine Lösung meines Problems ist noch lange nicht zu denken. Da ich für Pocketbrain Handys teste und immer mal ein anderes in der Tasche habe, werde ich mir E-Mails wohl weiterhin BCC schicken.

Beteilige dich an der Unterhaltung

Keine Kommentare

  1. kann ich leider nur bestätigen, funktioniert auch bei meinem sonst so hochgelobtem N95 nicht und ist eine echte Schwäche!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.