Kategorien
Blog

Typisch deutsch

Wenn die deutsche Fußball-Nationalmannschaft so spielt, wie sie eigentlich immer schon gespielt hat, dann schreiben die Journalisten auch, wie sie schon immer geschrieben haben.

Zeit online:
Jens Lehmann (2+)
Philipp Lahm (5)
Christoph Metzelder (5)
Per Mertesacker (5-)
Arne Friedrich (3-)
Torsten Frings (3-)
Michael Ballack (5+)
Thomas Hitzlsperger (4-)
Lukas Podolski (5)
Bastian Schweinsteiger (4)
Miroslav Klose (3-)
Marcell Jansen (3)
Kevin Kuranyi (6)

Welt online mit einer Bildergalerie ohne Bilder (was auch immer das soll). Hier bekommt Ballack immerhin eine 4. Bei Focus online und St. Spon ist man noch in der E-Jugend, pardon, in der Grundschule. Da musste Frau Lehrerin sich um einen Text bemühen, der sich jedesmal anders anhört, obwohl doch nur das Gleiche drinsteht.

0 Antworten auf „Typisch deutsch“

Mensch, Peter! Das bei Welt online ist doch eine Persiflage auf den andauernden Bildausfall im ZDF während des Türkei-Spiels…

Oder etwa doch nicht…??

Ui, bin ich schon so spaßfrei, dass ich das nicht erkannt habe? Im ZDF gab es aber keine Schrifttafeln, sondern bloß einen Mann, der dafür gelobt wurde, dass er Radio gemacht habe. Und ich frage mich, Leute, was hört ihr für Radio? Das war Schrott.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.