Kategorien
Blog

Ich war eine Dose

Heute morgen beim Presse-Workshop von T-Mobile abgegriffen:


Ich war ein Telefon: Eine Aufforderung zum Briefeschreiben?

Der Netzbetreiber führt die alten Telefone der Konzernmutter einer neuen Bestimmung zu. Da freut sich mein Öko-Herz. Aber wer recycelt die geschwundene Kundschaft?

0 Antworten auf „Ich war eine Dose“

Ich denke schon, dass die den Kunststoff alter Telefone recycelt haben. Die Frage ist nur, in welcher Menge und ob das ökologisch sinnvoll ist. Nette Marketing-Idee. Leider fühlt sich der Kugelschreiber etwas billig an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.