Beteilige dich an der Unterhaltung

2 Kommentare

  1. Was liest Du denn gerade? Und lohnt es sich denn „durchzuhalten“ – nur fuer einen guten Schluss?

    Ich finde es immer schade, wenn eine Geschichte – oder mehr noch ein Sachverhalt – praegnanter erklaert werden koennte, aber sich der Autor keine Muehe gegeben hat. Meine Erfahrung ist, dass Buecher bei denen man durchhalten muss oft einfach schlecht sind.

  2. Es handelt sich um ein Sachbuch. Der Autor schreibt nicht gerade gefällig – 68er-Duktus, wissenschaftlich geschult. Die Analyse ist sehr lang. Wer 10 Jahre lang Brigitte gelesen hat, weiß, worum es auf den ersten Seiten geht.

    Beim Lesen habe ich mir schon mehrmals überlegt, das Buch anschließend zu verkaufen – in der Hoffnung, aus einer Anschaffung für 20 Euro eine Leihgebühr von 5 Euro zu machen.

    Jetzt denke ich aber doch, dass es einen Platz in meinem Regal finden wird. Hätte ich etwas mehr Stress gehabt, hätte ich es wohl noch vor den guten Teilen aus der Hand gelegt.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.