Twitter statt RSS

Mittlerweile ist jeder bei Twitter. So steht es dann auch auf der Website: Sie suchen hier News? Folgen Sie uns über Twitter. Beim Piepmatz finde ich dann auch ein paar Textschnipsel, mehr aber nicht.

Früher gab es einen RSS-Feed. Nicht immer, aber immer öfter. Der Vorteil davon war der Link zur Website. Den kann man bei Twitter einfügen, macht aber nicht jeder. Geht ja auch von den 140 Zeichen ab. Auf der Website gab es früher dann manchmal auch mehr Text, Fotos oder weitere Links. Das waren noch Zeiten.

Wie gerne würde ich wieder im Jahr 2005 leben.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.