Pressebilder gibt es nicht

Wenn es immer mehr Medien gibt, die über ein Produkt berichten, kann eine Pressestelle gar nicht mehr auf jede Bildanfrage zügig reagieren ? zumal Onlinemedien oft innerhalb einer Stunde veröffentlichen wollen und dann noch eine Bilderstrecke hinterherschicken, die hochauflösendes Material voraussetzen.

Daher ist es in den letzten Jahren üblich geworden, die Bilder auf einen Server zu legen und den Link in der Pressemitteilung zu platzieren. Wer diese per E-Mail oder RSS erhält, muss nur noch auf den Link klicken.

Im Fall von heute suchte ich den Pressebereich der Website auf. Dort fand ich den Link zu einem externen Bilderserver, der mit einem Passwort geschützt ist, das im Pressebereich allerdings im Klartext steht. Das halte ich zwar für Unsinn, aber vielleicht sollen so Crawler oder dergleichen ausgesperrt werden. Meinetwegen.

Dann erschien aber das hier:

Pressebilder im Extranet.jpg

Offenbar hat jemand aus dem mittleren Management in der Zeitung nach einem Webprogrammierer gesucht. Der lebt aber noch (fast) vollständig in der Microsoft-Welt. Sogar Microsoft lässt mich mit Ubuntu und Firefox an die Bilder ran.

Vor einem Monat habe ich bereits geschrieben, wie schwierig es ist, an Pressebilder zu gelangen. Es ist keineswegs so, dass dieses Problem im Monatsrhythmus auftritt. Leider ist dies Alltag.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.