Interesse an Linktausch?

In der letzten Woche habe ich folgende Mail erhalten:

[…]

Unsere Kunden haben Interesse an einer strategischen Kooperation mit Ihrer Seite http://pocketbrain.de signalisiert. Dabei geht es um einen Verweis unserer Kunden innerhalb bestehender Inhalte oder eines für Sie verfasssten, qualitativen Gastartikels. Ihnen entstehen dabei selbstverständlich keine Kosten.

Als Gegenleistung können wir Sie in einem Artikel über Internet-Startups auf den Seiten der Financial Times (ftd.de) verlinken.

[…]

Meine Antwort:

habe ich Sie richtig verstanden? Sie bieten mir an, Pocketbrain in einem redaktionellen Beitrag der Financial Times Deutschland verlinken zu lassen? Ist die Redaktion dort nicht journalistisch unabhängig?

Mir fällt auf, dass jetzt vermehrt Anfragen von Unternehmen mit Sitz in Deutschland kommen. Auch werden Kontaktdaten genannt. Immer geht es bloß um Linktausch, und wenn man dann ein wenig antestet, ob da auch Geld fließen würde, ist sofort Totenstille. Ich habe jetzt sogar eine Mail von einer SEO-Agentur im Auftrag eines nicht unbekannten Kommunikationsunternehmen erhalten, wo klassische PR-Arbeit gemacht wurde.

Heute schrieb dann die Agentur zurück:

[…]

Im Gegenzug würden wir Sie auf einem unserer Portale verlinken – hier ein Beispiel für eine Partnerintegration: […]

Plötzlich heißt es „unser Portal“, das allerdings auf einer Subdomain von ftd.de liegt und man klassisch als Verlagsangebot bezeichnen würde. Linktechnisch wertlos.

Mir war das schon vorher klar, aber ich frage mich, wer Geld dafür zahlt, dass eine Agentur so eine Nullkommunikation führt, und wer auch noch darauf hereinfällt? Sind in den letzten fünf Jahren genug Kinder nachgewachsen?

Und dann kommt die Anfrage auch noch für Pocketbrain, wo seit einem Vierteljahr kein neuer Beitrag mehr veröffentlicht wurde. Die schauen sich nicht einmal die Website an, bevor sie ihre Mail raushauen.

Und während ich das hier schreibe, kommt auch schon die nächste Anfrage herein:

[…]

Wir nicht Austausch von Links auf Partnerpage.

Wenn Sie interessiert sind, bitte setzten Sie sich für weitere Erörterungen mit mir in Verbindung.

Ähh, nö.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.